Oberdämpfer-Klavier - Stimmen?

Wir möchten Ihnen hier kurz erklären, was es mit einem Oberdämpfer-Klavier auf sich hat.

Oberdämpfer-Klavier & Gradsaiter
Oberdämpfer-Klavier & Gradsaiter

Oberdämpfer-Klavier

Was ist ein Oberdämpfer-Klavier?

Wie der Name es bereits vermuten lässt, sind die Dämpfer bei einem Oberdämpfer-Klavier oberhalb der Hämmer angebracht.

 

Sie werden dort an einem Holzbalken angeschraubt und dämpfen die schwingenden Saiten des Klaviers. Oberdämpfer-Mechaniken waren bis etwa 1880-1900 Standard im Klavierbau und wurden dann sukzessiv von der heutigen (Unterdämpfungs-)Mechanik abgelöst.

Hierin liegt auch das konstruktionsbedingte Problem einer Oberdämpfer-Mechanik.

Die Dämpfer können meist zu wenig Druck auf die Saiten ausüben, da sie nur durch ihr Eigengewicht Dämpfwirkung erzielen.

 

Teilweise wurde diese Mechanik-Konstruktion bei Herstellern wie Blüthner und Ibach bis in die 1950er Jahre eingesetzt. Hier wurden dann später in die Dämpfer Bleie eingesetzt, um durch höheres Gewicht mehr Druck auf die Saiten ausüben zu können.

Der Dämpfer selbst sitzt an einer Art Hebel, der durch das Drücken der Taste von der Saite weg bewegt wird. Dadurch kann die Saite frei schwingen.

 


Möchten Sie Ihr Oberdämpfer-Klavier Stimmen lassen?

Zumeist sind Klaviere mit dieser Mechanik-Konstruktion schon sehr alt und weisen Defekte an Klangkörper, Klaviermechanik und Klaviatur auf.

Gerne versuchen wir eine Verbesserung der Stimmung herbeizuführen, es liegt jedoch am Zustand des Instrumentes, ob es gelingt.

Klavierstimmung beauftragen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kontaktieren Sie uns

Unsere Bürozeiten:

 

Mo, Di, Mi   8:30 Uhr - 12:30 Uhr

Do   15:00 - 18:00 Uhr

Telefon   040 23492750

 

Außerhalb der Bürozeiten:

Mobil   0176 20581724